Der Mönch von Salzburg

Gesamtaufführung seines Liedschaffens

Der Mönch von Salzburg, ein anonym gebliebener Liederdichter und Komponist des Spätmittelalters, schuf ein Oeuvre von europäischer Bedeutung. Seine Werke sind in über 100 erhaltenen Handschriften überliefert und belegen eine ungemeine Popularität zur damaligen Zeit, die sonst von keinem anderen Dichter oder Komponist erreicht wurde. Das Oeuvre umfasst über 100 sowohl ein- als auch mehrstimmige Lieder, wovon 50 geistlichen Inhalts sind und beinahe den gesamten liturgischen Jahreskreis umfassen. Von den über 50 weltlichen Texten behandelt ein Großteil Erscheinungsformen der Minne in unterschiedlichsten Facetten; es sind aber auch andere Liedgattungen wie etwa Trinkgesänge im Korpus vertreten. Außerdem findet sich in seinem Werk beispielsweise der erste deutschsprachige Kanon.

2014 rief MA Philipp Lamprecht eine Gesamtaufführung der Werke dieses relativ unbekannten Meisters ins Leben, welche die Internationale Paul Hofhaymer Gesellschaft mitunterstützte und seit 2018 komplett trägt. Originale Lieder des Mönch von Salzburg werden dabei mit einer Neuvertonung verknüpft, die auf das Werk des Mönchs Bezug nimmt.

Insgesamt sollen im Zeitraum 2014 – 2024 alle Lieder des Mönchs, nach Themengruppen gegliedert, aufgeführt und durch die Kombination mit Uraufführungen in verschiedene Kontexte gestellt werden.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

der Mönch und die Comtessa from form-art.tv workshop on Vimeo.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

was mag das gesein – Frederik Neyrinck from Philipp Lamprecht on Vimeo.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Im Folgenden nun eine Reihung

Komponisten 2014: Bruno Strobl (Wien), Alexander Kaiser (Wien)

Komponisten 2015: Frederik Neyrinck (Wien / Belgien), Kurt Enßle, (Schwäbisch Hall), Herbert Grassl (Salzburg), Hossam Mahmoud (Salzburg)

KomponistInnen 2016: Herbert Grassl (Salzburg), Hannes Kerschbaumer (Innsbruck), Vassiliky Krimitza (Griechenland), Tanja Brüggemann (Oberösterreich)

Komponisten 2017: ka’mi (Portugal/Wien), Marco Döttlinger (Salzburg)

KomponistInnen 2018: Annette Schlünz (Deutschland), Hannes Kerschbaumer (Innsbruck), Marcello Fera (Italien), Herbert Grassl (Salzburg)

Komponisten 2019: Josef Ramsauer (Deutschland), Tobias Schick (Deutschland)

KomponistInnen 2020: Peter Jakober (Wien), Annette Schlünz (Deutschland), Matthias Leboucher (Frankreich)

 

Bisherige Konzerte:

Teil I
Pluom gezcartet ros an doren
5. Dezember 2014 in der Christuskirche Salzburg
UA Bruno Strobl. „O Vasenacht“ für Kammerensemble (Alt, Tenor, Blfl, Vl, Git, Perc)
Mönchrepertoire: G 2, G 3, G8, G15, G17, G18, G19
Bernadette Furch, Alt
Bernd Lambauer, Tenor
Judith Schreyer, Fidel und Geige
Anne-Suse Enßle, Blockflöten
David Bader, Laute und Gitarre
Philipp Lamprecht, Schlagwerk, Mittelalterperkussion und Drehleier

Teil II
Joseph lieber neve mein
18. Dezember 2014 in der Pfarrkirche Siezenheim
UA Alexander Kaiser. „through a shadow darkly“ für Sopran und Elektronik (2014)
Mönchrepertoire: G10, G11, G13, G21, G22
Christie Finn, Sopran
Anne-Suse Enßle, Blockflöten
Philipp Lamprecht, Schlaginstrumente und Drehleier

Teil III
Gar leis in senfter weis
1. August 2015 in der Schlosskirche Mirabell Salzburg
5. September 2015 Laas im Vinschgau (Südtirol)
UA Herbert Grassl „gar leis in senfter weis“ (2015) für Kammerensemble (Alt, Tenor, Blfl, Perc)
Mönchrepertoire: W1, W2, W3, W4, W5
Bernadette Furch, Alt
Bernd Lambauer, Tenor
Anne-Suse Enßle, Blockflöten
Philipp Lamprecht, Schlagwerk, Mittelalterperkussion und Drehleier

Teil IV
23.November 2015 in der Christuskirche Salzburg
UA Hossam Mahmoud „Enthüllung“ für Blockflöte solo (2015)
UA Kurt Enßle „Christe du bist Licht und der Tag“ (2015) für Kammerensemble (Alt, Tenor, Blfl, Vl, Git, Perc)
Mönchrepertoire: W6, W7, W8, W2
Bernadette Furch, Alt
Bernd Lambauer, Tenor
André Hinderlich, Sprecher
Judith Schreyer, Fidel und Geige
Anne-Suse Enßle, BlockflöteZ
David Bader, Laute und Gitarre
Philipp Lamprecht, Schlagwerk, Mittelalterperkussion und Drehleier
Konzert in Zusammenarbeit mit der Internationalen Paul Hofhaymer Gesellschaft

Teil V
Ich siech so rechtten klaren schein
11. Dezember 2015 Schlosskirche Mirabell, Salzburg
12. Dezember 2015 Bürgerspitalkirche Hallein
13. Dezember 2015 Ödmühle Zell am Moos
UA Frederik Neyrinck „Was mag das gesein“ (2015) für Kammerensemble (Sopran, Blfl, Git, Perc)
Mönchrepertoire: G4, G5, G22, G45, G46
Christie Finn, Sopran
André Hinderlich, Sprecher
Judith Schreyer, Fidel
Anne-Suse Enßle, Blockflöten
David Bader, Laute und Gitarre
Philipp Lamprecht, Schlaginstrumente und Drehleier

Teil VI
Zart libste frau
13. Juli 2016 im Schloss Mattsee
UA Herbert Grassl „zart libste frau“ (2016) für Kammerensemble (Alt, Tenor, Vl, Blfl, Horn, Harfe, Perc)
Mönchrepertoire: wie Teil III
Bernadette Furch, Alt
Bernd Lambauer, Tenor
Anna Lindenbaum, Violine
Anne-Suse Enßle, Blockflöten
Katharina Teufl-Lieli, Harfe
N.N. Horn
Philipp Lamprecht, Schlaginstrumente und Drehleier
Teil VII
Der herbst mit süessen trawben
30.September 2016 in der Schlosskirche Mirabell
UA Herbert Grassl „Unter Strom“ (2016) für Schlagzeug solo
Mönchrepertoire: W17, W41, W47, W48
Judith Schreyer, Fidel
Anne-Suse Enßle, Blockflöten
Philipp Lamprecht, Schlagzeug, Drehleier und Mittelalterpercussion

Teil VIII
Scharffe wort
24.Oktober 2016 im Künstlerhaus Salzburg
UA Hannes Kerschbaumer „suru“ (2015) für Sopran, Paetzoldbassblockflöte und Schlagzeug
Mönchrepertoire: W9, W13, W14, W22, W45
Cordula Stepp, Sopran
Susanne Ansorg, Fidel
Judith Schreyer, Fidel
Anne-Suse Enßle, Blockflöten
Philipp Lamprecht, Schlagzeug, Stimme und Mittelalterpercussion

Teil IX
Planeten und die element
24.November 2016, Orff-Institut Salzburg
25.November 2016, Pfarrkirche Strobl
27.November 2016, Ödmühle Zell am Moos
UA Tanja Brüggemann „MON“ (2016) für Violine, Blockflöten & Schlagzeug
Mönchrepertoire: W18, W23, W26, W39, G9
Sabine Lutzenberger, Sopran
Judith Schreyer, Fidel
Anne-Suse Enßle, Blockflöten
Philipp Lamprecht, Schlagzeug, Drehleier und Mittelalterpercussion

Teil X
14.7.2017
Nachtkonzert in der Schlosskirche Mirabell
UA [ka’mi] „it never happened, so it might just happen again …“ (2017) für Blockflöten und Schlagzeug
Mönchrepertoire: G1, G6, G7, G12, G20
Sabine Lutzenberger, Sopran
Anne-Suse Enßle, Blockflöten,
Philipp Lamprecht, Schlagzeug und Mittelalterpercussion

Teil XI
„Der Mönch und die Comtessa“
3.11.2017 im Künstlerhaus Salzburg
23.06.2019 im Schloss Babelsberg im Rahmen der Musikfestpiele Potsdam Sanssouci
3.11.2019 in Tamsweg
UA Marco Döttlinger „das meer in meinem mund“ (2017) für Sopran, Paetzoldblockflöte und Schlagzeug
Mönchrepertoire: W20, W11, W25, W27, W30
Cordula Stepp, Sopran
Susanne Ansorg, Fidel
Anne-Suse Enßle. Blockflöten
Philipp Lamprecht, Schlagwerk, Stimme, Drehleier und Mittelalterpercussion

Teil XII
11.11.2017 auf Schloss Hohenwerfen
„Tesserae – Musik von gestern und heute“
Simone Fontanelli: Faltering talks
Mönchrepertoire: G46, W10, W48
Anne-Suse Enßle. Blockflöten
Philipp Lamprecht, Schlagwerk, Stimme, Drehleier und Mittelalterpercussion

Teil XIII
„Tesserae – Musik von gestern und heute“
18.11.2017 im Orff-Institut Salzburg
Mit einer Live- Improvisation für Blockflöten, Schlagzeug und Tonmeister
Mönchrepertoire: G42, G43, W12, W48
Anne-Suse Enßle, Blockflöten
Anna Holzer, Gesang
Katharina Augendopler, Schlagzeug
Philipp Lamprecht, Schlagzeug
Lukas Froschauer, Sound

Teil XIV
„Tesserae“
18.10.2018 auf Schloss Goldegg
Duo Enßle-Lamprecht
UA Herbert Grassl „Refuge“ (2018)
Mönchrepertoire: G47, W35
Dieses Konzert wurde vom ORF mitgeschnitten.

Teil XV
„Der Mönch und die Jungfrau“
23.11.2018 im Prokulusmuseum Naturns (IT)
25.11.2018 in Tamsweg
26.11.2018 am Orff Institut Salzburg
UA: Marcello Fera „Zart libste frau“ (2019) für Sopran, Tenorblockflöte und Schlagzeug
UA: Annette Schlünz „Das Nachthorn“ (2019) für Schlagzeug solo
Mönchrepertoire: G2, G5, G6, G15, G44
Cordula Stepp, Sopran
Susanne Ansorg, Fidel
Anne-Suse Enßle. Blockflöten & keltische Harfe
Philipp Lamprecht, Schlagwerk, Stimme, Drehleier und Mittelalterpercussion

Teil XVI
„Ich klag‘, ich wach“
17.3.2019 in der Kreuzkirche München (D)
18.3.2019 im Orff Institut Salzburg
UA Tobias Schick „Umrisse / Freilegung“ für Stimme, Blockflöten & Schlagzeug (2019)
Mönchrepertoire: G16, G23, G24, G25, G27
Cordula Stepp, Sopran
Susanne Ansorg, Fidel
Anne-Suse Enßle. Blockflöten & keltische Harfe
Philipp Lamprecht, Schlagwerk, Stimme, Drehleier und Mittelalterpercussion

Teil XVII
„Martinsreigen“
11.11.2019 in der Berchtoldvilla in Salzburg
UA Josef Ramsauer „Glaswachs“ für Subkontrabassblockflöte, Schlagzeug & Elektronik
Mönchrepertoire: G 42, W 47, W 54, W55
Cordula Stepp, Sopran
Susanne Ansorg, Fidel
Anne-Suse Enßle. Blockflöten
Philipp Lamprecht, Schlagwerk, Stimme, Drehleier und Mittelalterpercussion
Sonderprojekte und Wiederaufnahmen:
Juli 2016: Videoaufnahme für das Salzburg Museum (Neugestaltung der Ausstellungsräume auf der Festung Salzburg / Eröffnung Ende 2018) mit dem Mönchrepertoire W7, W17, G46
André Hinderlich, Sprecher
Anne-Suse Enßle, Blockflöten
Judith Schreyer, Fidel
Philipp Lamprecht, Stimme, Drehleier und Mittelalterpercussion
Dezember 2016: CD-Aufnahme Duo Enßle Lamprecht mit Musik des Mittelalters. Diese CD enthält Musik des Mönchs von Salzburg: G46, W10, W48
Diese Einspielung wurde 2017 für die International Classical Music Awards nominiert
Oktober 2018: Musiktheaterprojekt Mönch von Salzburg mit Musik von Hannes Kerschbaumer und Philipp Lamprecht. Regie: André Hinderlich
Juni 2019: „Mann & Frau & Minnesang“ – das Projekt rund um den Mönch von Salzburg zu Gast bei den Musikfestspielen Potsdam Sanssouci.
Mönchrepertoire: W11, W20, W25, W27, W30
Oktober 2019: „Ich klag‘, ich wach“ – das Passionsprogramm rund um den Mönch von Salzburg zu Gast in der Konzertreihe „Einsichten“ (Kulturring Dannenberg e.V.)
November 2019: „Der Mönch und die Comtessa“ zu Gast in Tamsweg

W1W2W3W4W5W6W7W8W9W10
„Zart libste frau in liber acht“„Gar leis in senfter weis wach libste fraw“„Untarnslaf tut den sumer wol“„Wolkum mein libstes ain“„Hör libste frau mich deinen knecht“„Mein traut gesell, mein höchster hort“„Dem allerlibsten schönsten weib“„Ich klag dir traut gesell“„Ain mensch erfreüt all mein natur“„O Vasenacht“
1.8.151.8.151.8.151.8.151.8.1523.11.1523.11.1523.11.1524.10.16CD (Sept. 17)

W11W12W13W14W15W16W17W18W19W20
„Wann ich anscha recht swarcz und pla“„Ob allen wundern wundert mynn“„Nichts frewet mich für allez das“„Mein hercz pis fro / tu nicht also“„Pey perlin und pey spangen“„Mein hort mues ich mich von dir schaiden“„Wenn ich betracht die gueten nacht“
3.11.1711.11.1724.10.1624.10.1630.9.1624.11.163.11.17

W21W22W23W24W25W26W27W28W29W30
„Der tewfel und ain klaffent schalkch“„Planeten vnd die element“„La varen durch all dein weiplich er“„Pelangen ist ain pitter smercz“„Ich pin ellend doch frew ich mich“„Trawt allerliebstes frewlein zart“


„Chanst du mir halden trew und er“
24.10.1624.11.163.11.1724.11.163.11.1723.11.153.11.17

W31W32W33W34W35W36W37W38W39W40
„In lieber sach verporgen“


„In aller werlt mein liebster hort“


17.10.18
24.11.16

W41W42W43W44W45W46W47W48W49W50
„Weib aller frewden überkrön“„Phuech ruemer lugner klaffer“„Der herbst mit süessen trauben“„Ich het czu hannt geloket mir“




30.9.1624.10.1630.9.16

30.9.16

W51W52W53W54W55W56W57W58W59W60
„Von sand Marteins frewden – Wolauf lieben gesellen vnverczait“„Martein lieber herre“




11.11.1911.11.19

G1G2G3G4G5G6G7G8G9G10
„Ave balsams creatur“„Pluom geczartet ros an doren“„Richer schatz der höchsten freuden“„Muter guter sach dy pest“„Ave grüest pist magdleich forme“„Ich grueß dich gerne“„Salve grüest pist mueter hailes“„Got grueß dich mueter unnsers herren“



„O Maria pya“„Maria keusche muter zart“
14.07.1705.12.1405.12.1411.12.1511.12.1514.07.1714.07.1705.12.14

24.11.1618.12.14

G11G12G13G14G15G16G17G18G19G20
„Mein trost Maria raine mait“„Maria pis gegrüsset“„Des menschen liebhaber“„Do Got in dem throne saß“„Ave meres sterne“„Maria stuend in swindem smerczen“„Sälig sey der selden czeit“„Wir süllen loben all dy raine“



„Wir süllen loben all dy raine“„Magt hochgeporen“
18.12.1414.07.1718.12.1411.12.1505.12.1417.3.1905.12.1405.12.14

05.12.1414.07.17

G21G22G23G24G25G26G27G28G29G30
„Von anegeng der sunne klar“„Joseph lieber nefe mein“„ Die nacht wirt schier dez hymmels gast“„Eya der grossen liewe“„Heyligs kreucz ein paum gar aine“Osterabend„Kunig christe macher aller ding“Ostern



Victime pascali OsternSurgit Christus cum tropheo Ostern
18.12.1418.12.1417.3.1917.3.1917.3.1917.3.19

G31G32G33G34G35G36G37G38G39G40
Salve festa dies Ostern„Auffarttag“ Emmaus Ostermontag




G41G42G43G44G45G46G47G48G49
„Allmächtig got, herr Jesu Christ“„Christe, du pist liecht und der tag“„O du selige dryfaltigkait“„Beschnyten wirdiclichen“„Eya here got was mag das gesein“„Das hell aufklymmen deiner diener stimmen“

11.11.1711.11.1724.11.201811.12.1511.12.1517.10.18