Carolin Ralser

Carolin Ralser

Carolin Ralser studierte Flöte im Konzertfach, Zeitgenössische Musik, Kammermusik und Instrumentalpädagogik an der Kunstuniversität Graz, der Universität für Musik mdw Wien, den Hochschulen für Musik Freiburg i.Br. und Frankfurt am Main.

Carolin schloss ihre Masterstudien jeweils mit Auszeichnung ab und war 1. Preisträgerin des Int. Flötenwettbewerbs Friedrich Kuhlau.

Carolin war u.a. Stipendiatin der Wiener Philharmoniker und der Int. Ensemble Modern Akademie in Frankfurt am Main. Zahlreiche Tournéen führten sie als Orchester- und Kammermusikerin in viele Teile Europas, Asiens und Südamerika.

 

 Konzerte bei vielen Festivals und Musikreihen, unter anderem der Salzburger Festspiele, dem Bayreuther Osterfestival, ROT- Festival für aktuelle Musik und audio Art. Frankfurt, cresc… Festival Frankfurt am Main, Festival Transart Bozen, Klangspuren Festival Schwaz, ITYC Hongkong, Manifeste Festival Paris, Darmstädter Ferienkurse für Neue Musik, Festival Royaumont Saison musicale, Free Space Festival Hongkong, Singapore International Festival oft the Arts, Distat Terra Festival Argentinien. Zahlreiche Konzerte im Bereich der Neuen Musik, unter anderem mit dem Ensemble Modern Frankfurt. Als Orchestermusikerin führte sie ihr Weg bis nach Guiyang/ China, wo sie eine Stelle als Soloflötistin innehatte.

Zahlreiche Kompositionen neuer Musik für Kinder (u.a. für den Jugendmusikwettbewerb Prima la Musica) und Anleitungen zu Improvisation und freiem Musizieren, weiters Konzeption verschiedener Musikvermittlungsprojekte. Rege Fortbildungstätigkeit als Referentin zum Thema Neue Musik und Kreativität im Instrumentalunterricht. Carolin ist Gründungsmitglied von chromoson, Ensemble für Neue Musik und des Ensemble Æquilibrium Singapore. Lehraufträge am Konservatorium Bozen und der Universität Mozarteum Salzburg/Innsbruck im Bereich zeitgenössischer Musik. Seit 2018 Lehrauftrag an der Singapore School oft he Arts, Dozentin an der Young Composers Academy Yong Siew Toh Conservatory/NUS und Lehrtätigkeit am Centre for the Arts der National University of Singapore.