Bruno Strobl

Bruno Strobl

Bruno Strobl Lebt und arbeitet als Komponist in Klagenfurt und Wien.

1949 in Klagenfurt geboren. Verschiedene Preise, Stipendien und Auszeichnungen. Zahlreiche Aufführungen im In- und Ausland,
bei vielen Festivals für neue Musik (z. B.: Weltmusiktage der IGNM in Budapest 1986 und Seoul 1997,
bei den Dresdener Tagen für zeitgenössische Musik,
bei den aspekten Salzburg,
beim Festival zeitgenössischer Musik in Bozen, bei Nuova Consonanza in Rom, Klangspuren, Wien Modern u. v. a.), Aufnahmen durch den ORF, durch den Slowenischen Rundfunk und das Slowenische Fernsehen, den Deutschen Rundfunk und durch das Deutsche Fernsehen.
Von 2002 bis 2006 verschiedene Musiktheaterprojekte in Zusammenarbeit mit „neuebuehnevillach“.

Vielbeachtete Aufführungen der Opern „Sara und ihre Männer“ (2012) und
„HEMMA. Eine Weibspassion“ (2017) im Carinthischen Sommer Ossiach.
Seit 2012 work in progress: Duo espresso&mud (Nina Polaschegg – Kontrabass, Bruno Strobl –Elektronik).
Seit 1977 Obmann der Kärntner Zweigsektion der „Internationalen Gesellschaft für Neue Musik” und als solcher Veranstalter von Symposien, Konzerten, EXPAN… 2008 – 2018 Präsident der „Internationalen Gesellschaft für Neue Musik“ –  Österreich.
Von 1988 bis 2009 als Dirigent mit dem „ENSEMBLE KREATIV“ Aufführung vieler zeitgenössischer Werke im In- und Ausland. Leiter des 2005 von ihm gegründeten „Ensemble NeuRaum“.

www.brunostrobl.at