3. September 2020 – Neues um den Mönch.

/ Künstlerhaus Salzburg 19.30 Uhr

Die Gesamtaufführung ist bereits in ihrem sechsten Jahr angekommen. Zahlreiche tolle Werke die sich vom Mönch von Salzburg inspirieren haben lassen, sind bereits entstanden. Einige sind wahre Kleinode zeitgenössischer Vokalmusik. Um diesem Umstand Rechnung zu tragen werden nun einige Werke in einer ersten Rückschau in Salzburg und Wien präsentiert. Hervorzuheben ist der jeweils kontrastreiche Umgang mit dem Mönch Material. Das Spektrum reicht also von einem „7-Minuten-Musiktheater“, nahezu dämonischer Heraufbeschwörung bis zur feinsinnigen und leisen Textausdeutung

Ausführende: Cordula Stepp (Sopran), Anne-Suse Enßle (Blockflöten), Philipp Lamprecht (Schlagwerk)

Cordula Stepp Mezzosopranistin und Pädagogin. Lebt und arbeitet in Heidelberg
Cordula Stepp (Sopran)
Anne-Suse Enßle Blockflötistin und Pädagogin in Salzburg und Innsbruck
Anne-Suse Enßle (Blockflöten)
Philipp Lamprecht (Schlagwerk)